Kfz-Papiere

Führerschein, Fahrzeugschein und Internationale Grüne Versicherungskarte.

Bootspapiere

Ab 3,68 KW ist der deutsche Führerschein der Klasse B (Küstenfahrt) oder Klasse C (Seefahrt) notwendig. Die Anmeldung erfolgt bei der örtlichen Hafenmeisterei (Lucka kapetanija). Bootsführerschein und Registraturnachweis bzw. Eigentumsnachweis sind notwendig. Gespanne dürfen auf den Straßen in Kroatien ohne Sondergenehmigung nur verkehren, wenn sie nicht breiter als 2,50 m, nicht länger als 18 m und nicht höher als 4 m sind.

Währung in Kroatien

In Kroatien wird mit der Kuna (1 Kuna = 100 Lipa) gezahlt.  Im Gebrauch sind Münzen von 1, 2, 5, 10, 20, 50 Lipa und 1, 2, 5 und 25 Kuna sowie Geldscheine von 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500, 1000 Kuna. Es ist nicht ratsam, den Geldwechsel in Deutschland vorzunehmen. Die Wechselstuben an den Grenzübergängen zu Kroatien sind Tag und Nacht geöffnet. Sie können auch vor Ort in Banken und Wechselstuben wechseln oder am Geldautomat Landeswährung abheben.

Kurtaxe

Von den Gemeinden in Kroatien wird eine Kurtaxe, genauer einer Ortstaxe, erhoben.

  • 4,00 kn / pro Nacht / pro Erwachsenem
  • 2,50 kn / pro Nacht / pro Kind von 12 bis 18 Jahren
  • 0,00 kn / pro Nacht / pro Kind bis zum vollendeten 12. Lebensjahr

Die einmalige Anmeldegebühr beträgt 1-5 Euro pro Person.

Leitungswasser in Kroatien

Das Leitungswasser wird ständig getestet, unterliegt strengen Kontrollen und kann bedenkenlos getrunken werden. Es muss nicht abgekocht werden.

Dokumente/Pässe

Bei einem Aufenthalt in Kroatien bis zu 30 Tagen genügt für EU-Bürger der Personalausweis. Reisepass bei einem Aufenthalt bis zu 3 Monaten und bei Transit. Für Kinder unter 16 Jahren Kinderausweis mit Lichtbild (auch Kleinkinder) oder Eintrag im Elternpass. Bürger aus Nicht-EU-Staaten informieren sich bitte bei den zuständigen Konsulaten oder Botschaften.

Stromversorgung in Kroatien

220V, keine Eurostecker notwendig.

Tauchen in Kroatien

Tauchen mit Sauerstofflaschen muss bei der örtlichen Hafenmeisterei genehmigt werden. Das Harpunieren mit Sauerstofflaschen ist strengstens verboten.

Telefonieren in Kroatien

Sie können von Postämtern, Hotels und öffentlichen Telefonzellen problemlos telefonieren. Für
Telefonzellen sind Telefonkarten notwendig, die Sie bei jedem Postamt erhalten

Verkehrsunfälle

Jeder Unfall sollte bei der örtlichen Polizeistation in Kroatien gemeldet werden. Fahrzeuge mit
Karosserieschäden benötigen zur Ausreise eine polizeiliche Schadensbestätigung.

Wichtige Telefonnummern
  • Straßenhilfsdienst: 987
  • ADAC-Notrufstation (deutsch)
  • Polizeinotruf: 92
  • Feuerwehr: 93
  • Unfallrettung: 94
  • Vorwahl von Deutschland nach Kroatien: 00385 dann Ortsvorwahl ohne die Null
  • Vorwahl von Kroatien nach Deutschland: 0049 dann Ortsvorwahl ohne die Null
Zoll

Für persönliche Gegenstände wird bei der Einreise nach Kroatien kein Zoll bezahlt. Fremdwährung wird frei ein- und ausgeführt, die einheimische Währung bis zu 2.000 Kn. Technische Ausrüstung muß an der Grenze deklariert werden.

Haustiere

Haustiere müssen eine entsprechende internationale tierärztliche Bestätigung haben, um nach Kroatien einreisen zu können.

Mehrwertsteuerrückerstattung für Ausländer (PDV)

Für in Kroatien gekaufte Ware (mit Ausnahme von Treibstoffen) kann die Mehrwertsteuer rückerstattet werden, falls die einzelne Rechnung höher als 500,00 Kuna ist. Beim Einkauf in Kroatien sollten Sie das PDV-P Formular verlangen, das vom Verkäufer ausgefüllt und verifiziert werden muss. Bei der Ausreise müssen die Rechnungen vom Zollamt beglaubigt werden. Die Mehrwertsteuer kann innerhalb einer Frist von sechs Monaten nach dem Kauf rückerstattet werden; und zwar entweder persönlich beim Verkäufer, bei dem die Ware gekauft wurde (die Erstattung findet sofort statt) oder über die Post an die Adresse des Verkäufers unter Angabe der Kontonummer, auf die der Betrag eingezahlt werden soll. (Die Erstattung erfolgt innerhalb von 15 Tagen nach Eingang des Antrags.)

Ärztliche Versorgung in Kroatien

Medizinische Hilfe wird in den Krankenhäusern in Kroatien, die einen 24-stündigen Notdiensthaben, geleistet.

Feiertage und arbeitsfreie Tage in Kroatien

1. Januar – Neujahr; 6. Januar – Heilige drei Könige; Ostersonntag und Ostermontag; 1. Mai – Maifeiertag; Fronleichnam; 22. Juni – Tag des Antifaschismus; 25. Juni – Staatsfeiertag; 5. August – Staatsfeiertag; 15. August – Mariä Himmelfahrt; 8. Oktober – Tag der Unabhängigkeit; 1. November – Allerheiligen; 25. und 26. Dezember – 1. und 2. Weihnachtstag.

Öffnungszeiten in Kroatien

Die Geschäfte in Kroatien sind von 8 bis 20 Uhr durchgehend geöffnet, samstags von 8 bis 14 oder 15 Uhr; eine kleinere Anzahl von Geschäften ist von 8 bis 12 Uhr und von 16 bis 20 Uhr geöffnet; viele Geschäfte sind bis 22 Uhr und auch Sonntags geöffnet, vor allem im Sommer. In größeren Städten gibt es Geschäfte, die rund um die Uhr geöffnet sind. Betriebe und der öffentliche Dienst arbeiten überwiegend von Montag bis Freitag von 8:30 bis 16:30 Uhr.

Post und Telekommunikation in Kroatien

Die Postämter in Kroatien sind von 7 bis 19 Uhr geöffnet, samstags bis 13 Uhr; diensthabende Postämter in größeren Städten und Turistikzentren sind im Sommer bis 22 Uhr geöffnet. Briefmarken werden in Postämtern und an Zeitungsständen verkauft. In Telefonzellen in Kroatien werden ausschließlich Telefonkarten verwendet, die in Postämtern, an Zeitungsständen, in Hotels u.ä. gekauft werden können.

Über Kroatien

Um Sie auf Ihren Urlaub einzustimmen, haben wir einige Fakten über Kroatien für Sie zusammengestellt. [Lesen Sie mehr …]

Reiseinformationen

Papiere, Telefonummern, Währung, Feiertage … Wichtige und nützliche Informationen für Ihren Aufenthalt haben wir hier für Sie aufbereitet. [Lesen Sie mehr …]

Kontakt Kroatien

Maria Zelić
Strasse XIV, Hausnummer 8
23248 Razanac
Kroatien

Telefon: +385 23 651309

 

Kontakt Deutschland

Antonija Wollmuth
Zickstraße 2
76646 Bruchsal
Deutschland

Mobil: +49 176 913 63463